Leistungen für Pferde

Ich behandle Ihr Pferd bestmöglich nach neuesten Standards und Methoden und bilde mich hierzu regelmäßig fort. Die Therapiemethoden und Dauer der Anwendungen werden immer individuell auf Ihr Pferd und seine Situation abgestimmt.

Physiotherapie bei Pferden wird aus den selben Gründen wie in der Humanmedizin eingesetzt.

Beispiele sind:

  • Rehabilitation nach orthopädischen Operationen, z.B. Knochenbrüche, Kreuzbandrisse, Wirbelsäulenerkrankungen
  • Arthrosen der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Rückenbeschwerden (z.B. Bandscheibenverkalkungen und -vorfälle, Spondylosen)
  • erhöhter Muskelabbau (Muskelatrophie)
  • schmerzhafte Muskelverspannungen
  • Sehnenerkrankungen
  • Lahmheiten, bei denen keine eindeutige Ursache gefunden werden kann
  • Patellaluxationen (Kniescheibenverrenkung)
  • Erkrankungen und Schädigungen des Nervensystems
  • weitere Erkrankungen des Bewegungsapparats und des Nervensystems
  • Traumata / Verletzungen, z. B. nach Unfällen, wie Verstauchungen, Verrenkungen, Knochenbrüche, Schleudertraumata etc.
  • Gesunderhaltung von älteren Tieren
  • Bewegungserhaltung oder -verbesserung bei bewegungseingeschränkten Tieren

Detailaufnahme Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig behandelt Pferd mit Dehnungsübung an Vorderbein und Schulter

Akupunktur ist ein Teil der Traditionell chinesischen Medizin (TCM) und wird in China bereits seit ca. 3000 Jahren erfolgreich praktiziert.

Hierbei werden sehr dünne Nadeln oberflächlich in die Haut gestochen. 
Die TCM sieht den Körper und Geist als eine Einheit. Krankheiten entstehen aus einer Störung des Energieflusses (Chi) durch die Energiebahnen (Meridiane) im Körper.

Ziel der Behandlung ist es, diese Energie im Körper zu regulieren und Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Schulmedizin und TCM können sehr gut miteinander kombiniert werden. In vielen Fällen kann durch eine Kombination beider Behandlungsformen ein deutlich schnellerer Heilungsverlauf erreicht werden.

Detailaufnahme wie Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig Akupunkturnadel am Pferd setzt

Bei der Matrix-Rhythmus-Therapie handelt es sich um eine regenerative und ganzheitliche Therapieform zur nachhaltigen Behandlung von Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der MaRhyThe-Systems GmbH & Co. KG: Matrix-Rhythmus-Therapie

Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig behandelt braunes Pferd mit Matrix-Rhythmus-Gerät

Seit Jahrzehnten schwören viele Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten auf die Magnetfeldtherapie beim Menschen.

Aber nicht nur in der Humanmedizin zeigt der Einsatz der sanften Alternativmedizin Erfolge, auch Veterinäre und Tierhalter sind von der Wirksamkeit der verträglichen Wellen und Schwingungen überzeugt.

Wissenschaftliche Tierstudien sind besonders aufschlussreich und aussagekräftig, da der Tierpatient keinem Placeboeffekt unterliegt. Das heißt, das Pferd kann sich die Wirksamkeit der Heilmethode nicht einbilden. Entweder sie hilft, oder sie tut es nicht.

Detailaufnahme Magnetfelddecke auf Pferd mit Steuergerät

Die manuelle Lymphdrainage (ML oder MLD) ist eine Form der physikalischen Therapien und Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie (KPE) zur Behandlung von Lymphödemen.

Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig behandelt Pferd am Hals mit manueller Therapie

Blutegel werden auf die Haut des Pferdes aufgesetzt und beginnen sich dort mit dem bis zu fünffachen Ihres Körpergewichtes an Blut vollzusaugen.

In diesem Prozess entstauen sie das anliegende Gewebe und geben durch ihren Speichel 20 medizinisch wirksame Stoffe ab.

Die in der Blutegeltherapie abgegebenen Wirkstoffe wirken blutverdünnend, entzündungshemmend und antibiotisch. Dadurch können sie dem Pferd bei einer Vielzahl an Beschwerden helfen.

Blutegel auf grünem Blatt

Gönnen Sie Ihrem Pferd von Zeit zu Zeit eine entspannende und wohltuende Behandlung um sein Wohlbefinden und seine Leistungsbereitschaft zu erhalten oder zu steigern.

Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig behandelt Pferd am Kopf, Pferd entspannt dabei sichtlich

Besonders nach Operationen oder längeren Trainingspausen kann ein individueller Trainingsplan mit Übungen zur Unterstützung des Muskelaufbaus sowie der Mobilisierung des Bewegungsapparates sinnvoll sein. 

Detailaufnahme Tierphysiotherapeutin Katharina Ludwig behandelt Pferd mit Dehnungsübung an Vorderbein und Schulter

„Ähnliches werde mit Ähnlichem geheilt.“

Dieser Leitsatz beschreibt die Funktionsweise der Homöopathie. Sie kann alleinstehend oder als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden.

Verschiedene Pflanzen, Globuli und Tinkturen auf Holztisch als Symbolbild für Homöopathie

Behandlungsablauf

Für die Behandlung Ihres Pferdes komme ich zu Ihnen in den Stall. Ideal ist eine ruhige Umgebung mit festem Untergrund. Ihr Pferd sollte geputzt sein und gefressen haben und am Tag der Behandlung noch nicht geritten worden sein.

Die Behandlung beginnt immer mit einer ausführlichen Befragung: Alter, Beschwerden, Ernährung, Haltung, Bewegung, bekannte Krankheiten, Impfungen, Medikamente, Vorlieben und Abneigungen des Pferdes u.v.m.

Falls Sie Vorbefunde (z.B. Röntgen, Blutbild, etc.) zu Ihrem Pferd haben, wäre es super, wenn Sie mir diese zum Termin oder gern auch schon vorab zukommen lassen.

Betrachtung des Tieres im Stand, hierbei werden u.a. die Hufstellung und der muskuläre Zustand beurteilt.

Die Bewegungsanalyse im Schritt und Trab erfolgt auf hartem und weichem Boden.

Es folgt die individuell auf Ihr Pferd und seine Bedürfnisse abgestimmte physiotherapeutische Behandlung mit den oben genannten Methoden.

Die ganzheitliche Behandlung ihres Pferdes wird je nach Bedarf mit zusätzlichen Methoden unterstützt. Hierzu zählen z.B. Akupunktur, Magnetfelddecke und Homöopathie.

Um die Behandlung nachzuhalten zeige ich Ihnen Übungen und Anwendungen, die Sie in den folgenden Wochen eigenständig mit ihrem Pferd praktizieren.

Eventuell vereinbaren wir auch gleich einen Kontrolltermin.

Preise

Erstbehandlung
Dauer ca. 1,5 Stunden, 
mehr als 100km Anfahrt zzgl. Anfahrtskosten

ab 120 Euro

Folgebehandlung

ab 80 Euro

Magnetfelddecke, Akupunktur, Lymphdrainage, Matrix-Behandlung

nach Umfang

Logo Tierphysiotherapie Katharina Ludwig mit Pferd- und Hundekopf und Schriftzug

mobile Praxis

Ihre Tiere behandle ich vorrangig im Großraum Freising und Südbayern.

Termine vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail:

+49 160 99 18 92 75

kontakt@tierphysio-ludwig.de

Falls ich telefonisch nicht erreichbar sein sollte, rufe ich Sie selbstverständlich schnellstmöglich zurück.